Aktuelles

"Stars der Ausbildung"

"Stars der Ausbildung" Ardey Hotel unter den TOP5!

Das inklusive Ardey Hotel Witten wurde vom ehemaligen Auszubildenden Maik Thon als "Ausbildungsbetrieb des Jahres" bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet vorgeschlagen und daraufhin nach einer Jury-Befragung als eines von 5 Betrieben für den Preis "Stars der Ausbildung" nominiert. Am 09. Oktober fand im Wittener Saalbau eine Feierstund mit 400 Auszubildenden und weiteren Gästen statt. "Wir sind sehr glücklich, dass unsere Art, junge Menschen durch die Ausbildung zu führen, von den eigenen Azubis derart hoch angesehen wird", freute sich Hoteldirektorin Sylvia Urban über die Nominierung unter den TOP5. "Das Prinzip 'Mensch im Mittelpunkt', die Verbindung von Wertschätzung und Verbindlichkeit sowie der kompetenzorienterte Einsatz der Mitarbeitenden in einem Inklusionsbetrieb entpuppt sich hier als der richtige Weg", so Urban weiter.

Über das Ardey Hotel Witten

  • 2014 als Inklusionsbetrieb eröffnet
  • 3-Sterne Tagungs- und Stadthotel
  • 56 Zimmer, davon 7 behindertengerecht ausgestattet, 3 Juniorsuiten,
    ein restaurant, eine Hotelbar, eine Sauna, sowie Veranstaltungsmöglichkeiten bis zu 250 Personen
  • Aktuell arbeiten 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hotel (davon 15 mit Behinderung) sowie 3 Auszubildende

Jahrestreffen...

Jahrestreffen der Landesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen

Landesbehindertenbeauftragte mit offenem Ohr

Witten. Claudia Middendorf, Landesbehinderten- und Patientenbeauftragte in NRW, war Gast beim Jahrestreffen der Landesarbeitsgemeinschaft der Inklusionsfirmen in Witten. Sie nutzte im Ardey Hotel die Gelegenheit, sich über die ganze inhaltliche Bandbreite der verschiedenen Inklusionsfirmen in NRW zu informieren. Themenschwerpunkte der Gespräche waren das kürzlich beschlossene neue Ausführungsgesetz des Landes NRW zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetz (BTHG) sowie Fragen nach der dauerhaften finanziellen Absicherung der Inklusionsfirmen.

"Für mich ist klar: Die Politik muss die Inklusionsfirmen im Bestreben, den Menschen mit Behinderung dauerhafte Beschäftigungsverhältnisse anzubieten, konsequent unterstützen", so Middendorf. Hier gelte es unnötige Hürden abzubauen und entsprechende Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten über die Ausgleichsabgabe hinaus zu prüfen, so Middendorf weiter. Sie versprach, in diesen Fragestellungen weiterhin im Gespräch mit dem Ministerium in Düsseldorf zu bleiben. "Wir sind für ihr offenes Ohr und ihre Unterstützungsbereitschaft sehr dankbar", betonte Regina Schafmeister, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft. Schafmeister ist selbst Geschäftsführerin mehrerer Inklusionsunternehmen und weiß, wie wichtig das inklusive arbeiten gesellschaftlich, aber auch volkswirtschaftlich mittlerweile geworden ist. "Inklusionsfirmen sind ein guter Ansatz, um gute Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Behinderung zu schaffen. Inklusionsunternehmen agieren auf dem ersten Arbeitsmarkt, müssen sich dementsprechend aber auch dem Wettbewerb ihrer Branche stellen und sich am freien Markt bewähren", so Schafmeister weiter. In der Regel hat circa die Hälfte aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Inklusionsunternehmens ein Handikap.

 

   

 Bild: v.l.n.r.: Monika Zimmermann (Vorstand Bundesarbeitsgemeinschaft bag if), Uta Deutschländer (Sprecherin lag if), Claudia Middendorf (Landesbehindertenbeauftragte), Alois Poquett (Sprecher lag if), Claudia Rustige (Geschäftsführerin bag if), Tobias Borrmann (Sprecher lag if), Regina Schafmeister (Sprecherin lag if)

Wochenendarrangement für Kolping Mitglieder!

Für Kolpingmitglieder

  • Willkommensgetränk
  • Zwei Übernachtungen im komfortablen Doppelzimmer inkl. gratis Mineralwasser
  • (Anreise Freitag oder Samstag)
  • Reichhaltiges Frühstückbuffet - genießen Sie unseren fair gehandelten Tatico-Kaffee!
  • Ein romantisches Candle light Dinner (3-Gang-Menü) in unserem Restaurant
  • Kostenlose Nutzung der Sauna
  • Regionale Informationsmappe inkl. Sehenswürdigkeiten und attraktiven Ausflugszielen

EZ Arrangement Preis: 155,00 €

DZ Arrangement Preis: 230,00 € ( 115,00 € pro Person)

Sie legen beim Einchecken lediglich Ihren Mitgliedsausweis des Kolpingwerkes vor!